Raumteiler bauen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Raumteiler bauen

Wann ist es ratsam, einen Profi mit dem Bau meines Raumteilers zu beauftragen?

Es gibt unendlich viele verschiedene Optionen, einen Raumteiler zu bauen. Während der Bau eines mobilen Raumteilers sich recht einfach gestaltet, kann der Laie beim Erstellen eines feststehenden Raumteilers schnell an seine handwerklichen Grenzen stossen. Wenn Sie dauerhaft einen Raumteiler in Ihrem Heim einbauen wollen und keine Erfahrung im Umgang mit Gipskarton und Errichten von Wänden haben, ist es ratsam, den Bau einem Profi zu überlassen.

Was ist beim Bau eines Raumteilers zu beachten?

Die einfachste Variante, einen günstigen Raumteiler zu erstellen ist, ein ausreichend hohes und breites Regal zu kaufen und dieses mit einer Rückwand zu versehen. Dabei sollten Sie sich vorher genau überlegen, wie hoch Ihr Raumteiler sein soll, damit er weder zu klobig noch zu unscheinbar wirkt. Achten Sie bei der Auswahl des Holzes darauf, dass es zu Ihrem restlichen Mobiliar passt.

Welche Vorteile bietet ein Raumteiler?

Ein Raumteiler dient - wie der Name schon sagt - dazu, einen Raum zu teilen. Das wird z.B. gern getan, um einen Schlaf- oder Arbeitsbereich von einem Wohnraum zu trennen oder auch unansehnliche Ecken zu verdecken oder aus einem anderen Grund einen gesonderten Bereich zu schaffen.

Welche Vorbereitungen sind vor dem Bau des Raumteilers zu erledigen?

Holen Sie sich Inspirationen! Suchen Sie im Internet nach Raumteilern und lassen Sie sich von der Fantasie anderer Heimwerker anstecken. Vielleicht können Sie ja auch ein bereits vorhandenes Möbelstück zu einem Raumteiler umfunktionieren?

Welche Materialien eignen sich als Raumteiler?

Raumteiler können aus ziemlich jedem Material gebaut sein, z.B.: - Stoff: Befestigen Sie einen langen Vorhang an einer Deckenschiene. - Regal: Statten Sie ein Regal mit einer attraktiven Rückwand aus. - Papier: Papierwände im China-Stil sind günstig und superchick! - Plexiglas: Mit einer Wand aus halbdurchsichtigem Plexiglas können Sie Ihr Zuhause um ein schönes Deko-Element bereichern. - Gipskarton: Wenn Sie einen dauerhaften, feststehenden Raumteiler wünschen, ist das Verwenden von Gipskarton die günstigste und einfachste Variante. - Ziegelsteine: Ebenfalls dauerhaft und ein tolles Deko-Element ist das Erstellen einer Mauer aus Ziegelsteinen.

Welche Arten von Raumteilern werden unterschieden?

Generell kann man grob zwischen zwei Sorten Raumteilern unterscheiden: den mobilen und den fixen Raumteilern. Wie bereits oben erwähnt, gibt es eine ganze Reihe einfach zu bauender, mobiler Raumteiler, für den Bau von dauerhaften Raumteilern benötigen Sie etwas Expertise und möglicherweise Hilfe von einem Fachmann.

Wie lange dauert es, einen Raumteiler zu bauen?

Wie viel Zeit der Bau in Anspruch nimmt, hängt ganz davon ab, für welche Art Raumteiler Sie sich entscheiden: Während es möglicherweise nur etwa eine Stunde dauert, ein Regal mit einer Rückwand zu versehen, kann das Erstellen einer Gipskartonwand durchaus einen Tag oder länger dauern.

Was kostet es, wenn ein Profi mir meinen Raumteiler baut?

Stellen Sie bei Ofri eine Anfrage und finden Sie es heraus! Erklären Sie dabei möglichst detailliert Ihre Vorstellungen und die Gegebenheiten vor Ort wie z.B. gewünschtes Material, Raumhöhe und gewünschte Höhe des Raumteilers, Art des Fussbodens (für eventuelle Verankerungen) etc.

Raumteiler bauen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular