Wohnung schalldämmen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Wohnung schalldämmen

Welchen Vorteil hat es, wenn ich einen Profi damit beauftrage, meine Wohnung schallzudämmen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Wohnung gegen Schall zu dämmen. Wichtig ist hierbei vor allem, die Problemstellen zu identifizieren, um so richtig auf die Lärmeinwirkung reagieren zu können. Für eine derartige Analyse ist es ratsam, sich Hilfe von einem Profi zu holen. Der kann Ihnen am besten sagen, wie Sie günstig und einfach das Eindringen von Lärm in Ihre Wohnung reduzieren können.

Was ist beim Schalldämmen einer Wohnung zu beachten?

Bedenken Sie, dass Sie Ihr Wohnraum ein paar Zentimeter einbüsst, wenn Sie Ihre Wände rundherum schalldämmen. Daher ist es ratsam, nur die Wände oder die Teile Ihrer Wohnung zu dämmen, die verantwortlich für das Eindringen des Lärms sind. Gehen Sie sicher, dass das Lärmproblem wirklich auf unzureichender Dämmung basiert und nicht einfach zu laute Nachbarn das Problem sind. Vielleicht können Sie mit den Nachbarn reden und so den Lärm reduzieren, bevor Sie tief in die Tasche greifen.

Warum sollte ich meine Wohnung schalldämmen?

Alte Wohnungen verfügen oft über eine mangelhafte Schalldämmung. Schritte im Flur und in der Wohnung über Ihnen, das Geschrei von Kleinkindern und laute Musik in einer angrenzenden Wohnung können eine gute Nachbarschaft gefährden. Dabei ist die Musik vielleicht gar nicht zu laut und Kinder schreien nun einmal - Ihre Wände sind einfach zu dünn und der Lärm dringt ungehindert in Ihr Heim. Eine gute Schalldämmung reduziert die Lärmeinwirkung aus angrenzenden Wohnungen und von draussen und trägt ausserdem dazu bei, dass Ihr eigener Lärm weniger nach aussen dringt. Ein weiterer Vorteil der Dämmung einer Decke, von Wänden oder des Fussbodens ist eine Verbesserung der Wärmedämmung und somit der Energiebilanz.

Welche Vorbereitungen sind vor dem Schalldämmen der Wohnung durchzuführen?

Bevor Sie Ihre Wohnung schalldämmen, sollten Sie genau analysieren, woher der Schall kommt. Hören Sie vor allem Schritte in der Wohnung über Ihnen? Oder dringt der Lärm von draussen oder vom Flur herein? Oder kommt der Lärm von unten oder aus der Wohnung nebenan? Oder sind es nur ganz bestimmte Geräusche, die in Ihre Wohnung dringen, wie das Schleudern einer Waschmaschine, das Verschieben von Stühlen oder der Bass des Jungen vom Nachbarn? Ist dies der Fall, können Sie das Problem lösen, indem Sie Ihre Nachbarn bitten, eine Matte oder Filz unter die Waschmaschine, die Möbel oder die Bassbox zu legen. Andernfalls ist es wichtig herauszufinden, was sich zu dämmen lohnt: Der Fussboden (der Lärm kommt von unten), die Wände (der Lärm kommt von nebenan), die Fenster (der Lärm kommt von draussen) oder die Decke (der Lärm kommt von oben).

Welche Dämmmaterialien eignen sich für das Schalldämmen einer Wohnung?

Eine Decke oder Wände können Sie z.B. mit Mineraldämmplatten, Steinwolle, Glaswolle oder auch EPS/XPS-Polystyrol-Dämmplatten dämmen. Für eine Trittschalldämmung, also eine Dämmung des Fussbodens bieten sich Materialien wie Schafwolle, Stroh, Hanf oder auch Hartschaum an. Eine schöne Variante, die Sie gleichzeitig als attraktiven Bodenbelag verwenden können, bietet Kork. Wenn Sie den Lärm reduzieren wollen, ohne umfangreiche Renovierungsarbeiten durchzuführen, können Sie dies mithilfe von Schallputz oder Wandteppichen erreichen. Auch Gardinen und andere Dekorationselemente aus Stoff schlucken Schall.

Welche Möglichkeiten von Schalldämmung gibt es?

Es können verschiedene Elemente in Ihrer Wohnung gedämmt werden, um Lärm zu reduzieren: - Kommt der Lärm hauptsächlich von draussen, ist es eine gute Idee, die Fenster zu dämmen oder gegebenenfalls auszutauschen. - Kommt der Lärm vom Flur, können Sie Dichtungen an die Haustür anbringen. - Kommt der Lärm aus der Wohnung unter Ihnen, kann ein Teppich Abhilfe schaffen. - Kommt der Lärm von oben, können Sie Ihre Nachbarn bitten, eine Trittschalldämmung oder einen Teppich zu verlegen oder Sie können Ihre Zimmerdecke dämmen. - Kommt der Lärm von nebenan, können Sie die entsprechenden Wände dämmen. Es ist nicht unbedingt sinnvoll, alle Wände zu dämmen, da Sie sonst mehr Wohnraum einbüssen.

Was kostet es, eine Wohnung schalldämmen zu lassen?

Stellen Sie bei Ofri eine Anfrage und finden Sie es heraus! Lassen Sie vor allem zunächst die Kosten für eine Analyse veranschlagen, um so herauszufinden, welche Dämmmassnahmen sinnvoll sind.

Wohnung schalldämmen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular