Decke vergipsen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Decke vergipsen

Warum sollte ich einen Profi beauftragen, eine Decke zu vergipsen?

Egal ob eine Decke in einem Zimmer, in der Küche, im Gang oder im Treppenhaus vergipst wird - überall sorgt sie so für einen angenehmen Anblick. Vergipste Decken und Wände wirken nunmal natürlich und sehr hochwertig, weshalb es sich emfpiehlt, die Decken zu vergipsen. Diese Arbeit mag sehr einfach klingen, jedoch gibt es wichtige Faktoren zu beachten, wenn Sie die Decke vergipsen wollen. Wenn Sie sich diese Arbeit als Laie nicht zutrauen, so sollten Sie unbedingt einen Profi damit beauftragen. Dieser kann Ihnen die Decke vergipsen, so dass Sie mit dem Endergebnis zufrieden sein können und sich keine grosse Sorgen machen müssen, ob die Arbeit korrekt ausgeführt wird oder nicht.

Was ist beim Vergipsen einer Decke zu beachten?

Grundsätzlich gilt, dass die Decke keine Unebenheiten aufweisen darf, wenn Sie diese vergipsen wollen. Sollten jedoch solche zu sehen sein, müssen diese ausgebessert werden. Diese Unebenheiten können Sie mit Mörtel ausbessern, so dass der Untergrund bzw. die Decke wieder eben ist und sauber vergipst werden kann. Ebenfalls zu beachten ist, dass eine Vergipsung in zwei Teilen passiert. Zuerst muss der Unterputz und nachher - logischerweise - der Oberputz aufgetragen werden. Nur so sorgen Sie für ein gutes Endergebnis und eine saubere Vergipsung, so dass die Decke hochwertig aussieht.

Welche Vorteile bietet eine Vergipsung?

In fast jedem Raum sind die Decken und Wände vergipst. Diese haben sehr viele Vorteile und sind deshalb so beliebt. So kann eine Vergipsungs dazu beitragen, die Isolation eines Raumes zu unterstüzten. Hierfür gibt es sogar speziellen Putz zu kaufen, welcher eben diesen Effekt hat, um einen Raum zu isolieren. Wenn ein Raum verputzt wurde, kann er ausserdem gestrichen werden. Dies kann in jeder Farbe passieren, die Sie sich wünschen. Hier sind Ihnen und Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Klären Sie aber - wenn Sie in einem Mietverhältnis wohnen - vorher mit dem Vermieter ab, ob ein neuer Anstrich in Ordnung wäre. So ersparen Sie sich allfälligen Ärger, welcher aufkommen könnte, wenn Sie dies nicht mitteilen.

Welche Vorbereitungen sollten Sie vor dem Vergipsen einer Decke treffen?

Grundsätzlich sollten Sie den Untergrund - in diesem Fall die Decke - auf Unebenheiten überprüfen. Sind welche vorhanden, so müssen diese mit Mörtel ausgebessert werden. Nur eine eben Fläche kann sauber vergipst werden, so dass später ein gutes Ergebnis möglich ist. Bevor Sie allerdings mit der Arbeit beginnen, sollten Sie Möbel, Einrichtungen und Bilder, welche an der Wand hänge, entfernen oder zumindest mit einer Plane abdecken. So schützen Sie Ihre Einrichtungen und Gegenstände vor Verschmutzungen. Legen sie ebenso eine Plane auf dem Boden aus, dass auch dieser vor den Verschmutzungen geschützt bleibt. So ersparen Sie sich auch mühsame Reinigungarbeiten nach der fertigen Vergipsung.

Wie lange dauert es, eine Decke zu vergipsen?

Grundsätzlich können Sie mit einigen Stunden bis zu einem Tag Arbeitsaufwand rechnen, welchen Sie für die Vergipsung der Decke in Anspruch nehmen müssen. Denn die Ausbesserung des Untergrund sowie die Auftragung des Unter- sowie Oberputzes ist nicht sehr einfach. Die Arbeiten finden ausserdem über dem Kopf statt, was das ganze noch ein bisschen erschwert. Zusätzlich müssen Sie noch die Zeiten berechnen, welche der Putz braucht, um zu trocknen, bevor Sie weiter arbeiten können.

Decke vergipsen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular