Ölheizung sanieren?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Ölheizung sanieren

Warum sollte ich einen Profi beauftragen, eine Ölheizung zu sanieren?

Eine Ölheizung verbrennt Heizöl und sorgt so für Wärme in Gebäuden. Heizöl ist ein Brennstoff, dass aus Anteilen von Erdöl hergestellt wird. Da Erdöl eine endliche Ressource ist, sind die Preise in den letzten Jahren massiv angestiegen. Weil das Öl an Rohstoffbörsen gehandelt wird und es nicht erneuerbar ist, werden weitere Preisanstiege erwartet. Da der Aufbau und die Sanierung einer Ölheizung sehr komplex sein kann, empfiehlt es sich, einen Fachmann für die Sanierung zu beauftragen. Der Fachmann kennt einige Tricks, wie die Sanierung professioneller über die Bühne gehen kann. Ausserdem spricht die Erfahrung für den Fachmann.

Was ist beim Sanieren einer Ölheizung zu beachten?

Die Ölheizung kann dermassen defekt sein, dass ein Austausch fast unumgänglich ist. Dann sollten Sie darauf achten, ob Sie wieder eine Ölheizung einbauen lassen wollen oder eine andere Heizung bevorzugen. Es empfiehlt sich allerdings, sich wieder für eine Ölheizung zu entscheiden, da dann der Austausch schneller geht und Sie wieder heizen können. Ausserdem muss bei der Sanierung darauf geachtet werden, dass die gesetzlichen Richtlinien der Luftreinhalte-Verordnung (LRV) eingehalten werden. Da die Heizung sonst für die Umwelt schädlich sein kann.

Welche Vorteile bietet eine Sanierung?

Grundsätzlich sorgt eine Sanierung der Heizung dafür, dass diese wieder einwandfrei funktioniert. Wenn die Ölheizung defekt sein sollte kann es sein, dass die warme Luft nicht genügend schnell in die Wohnung gelangt, weshalb Sie die Heizung - ohne grossen Effekt - aufdrehen und so unnötige Kosten verursachen. Sanieren Sie die Heizung, sparen Sie also auch langfristig kosten. Ausserdem ist eine kaputte Heizung schädlich für die Umwelt und die Energieeffizienz ist gleich Null. Zudem sorgt eine funktionierende Heizung im Winter für angenehme Abende, welche Sie in Ihren eigenen vier Wänden verbringen können.

Welche Vorbereitungen sollten Sie vor dem Sanieren einer Ölheizung treffen?

Da die Ölheizung ein sehr wichtiges Element eines Hauses ist, sollten Sie unbedingt einen Fachmann mit der Sanierung beauftragen. Der Installateur sollte dann auch vor Ort sein, um sich das Problem bzw. die Ölheizung genauer anzuschauen. So kann er das Problem genau eruieren und kann dann dementsprechend handeln, so dass Sie wieder energieffizient und richtig heizen können.

Welche Möglichkeiten gibt es, um die Ölheizung zu ersetzen?

Heutzutage gibt es sehr viele verschiedene Arten von Heizungen. Sei dies eine Ölheizung, eine Pelletheizung oder eine Gasheizung. Grundsätzlich empfiehlt es sich, dass Sie immer wieder die gleiche Heizung einbauen, weil das Grundgerüst dafür schon vorhanden ist. Wie Sie aber bei einem Ersatz einer Ölheizung vorgehen sollten, können Sie in diesem Artikel nachlesen. Hier ist der Ersat einer Ölheizung samt rechtlichen Richtlinien genau erklärt.

Wie lange dauert es, eine Ölheizung zu sanieren?

Grundsätzlich sollte ein Fachmann nur wenige Stunden für die Sanierung brauchen. Denn als erstes muss das Öl in einen anderen Behälter gepumpt werden, damit der Fachmann überhaupt an das Innere der Heizung kommt. Danach folgt die eigentliche Reparatur. Danach muss das Öl wieder logischerweise in die Heizung gepumpt werden, damit Sie wieder in Ihrer Wohnung heizen können.

Ölheizung sanieren?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular