Parkett reinigen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Parkett reinigen

Muss ein Parkettboden vom Fachmann gereinigt werden?

Parkett zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Böden in der Schweiz. Kaum ein anderer Boden vereinbart Eleganz und Gemütlichkeit so wie das Parkett. Zusätzlich positiv hinzu kommt, dass Parkettböden bei richtiger Pflege sehr langlebig sind und sich eine Investition in den nicht ganz günstigen Boden oft lohnt. Bei der Reinigung gilt es jedoch einiges zu beachten, andernfalls kann das Parkett Schaden nehmen. Hartnäckige Flecken, die tief im Holz festsitzen, können von Laien nur schwer wieder entfernt werden. Auch zu scharfe Reinigungsmittel sollten nicht in Eigenregie verwendet werden. Sie können, falsch angewendet, das Holz nachhaltig beschädigen und sollten deshalb ausschliesslich vom Fachmann eingesetzt werden.

Wie reinige ich Parkettboden selbst?

Nicht jeder Fleck benötigt eine Spezialbehandlung. Für die einfache Reinigung genügt es, sich mit ein paar Regeln der Parkettbehandlung vertraut zu machen. Um den Bodenbelag nicht unnötig zu strapazieren, sollte höchstens ein Mal pro Woche feucht gewischt werden. Doch Vorsicht: zu viel Wässer schädigt das Holz, Pfützen müssen sofort aufgewischt und der Bodenwischer vorab gut ausgewrungen werden. Auch der Staubsauger sollte nur mit Vorsicht zum Einsatz kommen. Falsche Aufsätze und harte Bürsten, können Kratzer am Parkett verursachen. Als Empfehlung gilt: reinigen sie den Parkettboden täglich trocken und ein Mal wöchentlich feucht, der Bezug des Bodenwischers sollte bestenfalls aus Baumwolle sein. Es bietet sich an, für ein optimales Ergebnis, Spezialprodukte für die Parkettreinigung zu erwerben. Wer das nicht möchte, sollte dennoch darauf achten, keine zu aggressiven Reiniger zu verwenden.

Welche Vorteile hat die Reinigung durch einen Profi?

Parkettboden ist nicht gleich Parkettboden. Von versiegeltem Parkett über die geölte Variante, gibt es diverse Unterschiede. Um die Böden so lange wie möglich schön zu halten, sollten sie daher ein Mal im Jahr von einem Fachmann typgerecht gereinigt werden. Falls gewünscht reinigt der Profi den Boden nicht nur, er kümmert sich auch um Kratzer, die Laien nicht selbst abschleifen sollten.

Welches Material wird benötigt?

Neben einem geeigneten Bodenwischer benötigen Sie einen Eimer, warmes Wasser und sanfte Reinigungsmittel, gegebenenfalls auch Handschuhe. Für die Trockenreinigung, die vorab geschehen sollte, bietet sich ein Staubwischer an. Staubsauger sollten nur mit einem für Parkettböden geeigneten Aufsatz verwendet werden.

Wie lange dauert das Reinigen?

Die Dauer der Reinigung richtet sich nach verschiedenen Aspekten. Neben der Grösse der Wohnung, kommen noch der Grad der Verschmutzung und der allgemeine Arbeitsaufwand hinzu. Für eine Wohnung mittlere Grösse, sollte für die Reinigung etwa ein Tag eingeplant werden. Beachten Sie auch die Trockenzeit, bevor Sie den Boden wieder betreten,

Was kostet die Reinigung beim Profi?

Die Preise für die Parkettreinigung können stark variieren. Normalerweise wird je Quadratmeter abgerechnet, hinzu kommen andere Faktoren. Wird das Parkett zusätzlich abgeschliffen, steigt der Preis. Es bietet sich an, verschiedene Kostenvoranschläge vor der Auftragsvergabe einzuholen.

Parkett reinigen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular