Wände verspachteln?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Wände verspachteln

Warum sollten Wände von einem Fachbetrieb verspachtelt werden?

Eine Wand richtig zu verspachteln ist kein Zauberwerk, bedarf jedoch einigen Grundwissens und vor allem sehr viel Sorgfalt und Geschick. Darüber hinaus lässt sich durch die Beauftragung eines Fachbetriebs sehr viel Zeit gewinnen, zumal der Fachmann gewöhnlich doppelt so schnell wie der ungeübtere Hobbyheimwerker vorankommt.

Was ist beim Verspachteln von Wänden zu beachten?

Um eine Wand optisch einwandfrei bearbeiten zu können, muss diese vollkommen glatt sein. Oft muss die Wand, die bei einer Renovierung unter den Tapeten zum Vorschein kommt, zunächst gründlich vorbehandelt werden, denn je nach Lichtverhältnis bleiben später selbst kleinste Unebenheiten an der Wand sichtbar und stören den Gesamteindruck. Fachgerecht verspachtelte Wände bieten ausserdem einen guten Halt für Tapeten.

Warum sollten Wände verspachtelt werden?

Durch das Verspachteln werden die Wände perfekt für das Streichen oder Tapezieren vorbereitet. Besonders bei älteren Wänden mit Unebenheiten, Rissen oder Löchern lässt sich das Verspachteln nicht umgehen, wenn man ein optisch einwandfreies Resultat erzielen möchte. Auch haften Tapeten besser auf verspachtelten Wänden.

Welche Vorarbeiten sind erforderlich?

Vor Beginn der Arbeiten sollten zunächst Boden und Einrichtungsgegenstände sorgfältig abgedeckt werden. Dann die Tapete, falls vorhanden, und alles bröckelnde lose Material und Staub entfernen und den gesamten Putz auf Festigkeit prüfen. Achten Sie darauf, dass auch alle Nägel und Dübel vorher aus der Wand entfernt wurden. Eventuell ist auch eine Haftgrundierung erforderlich.

Welches Material benötigt man zum Verspachteln von Wänden?

Grundsätzlich benötigt man eine geeignete Spachtelmasse und optional Haftgrundierung. Zur Vermeidung von Spannungsrissen sollte an schadhaften Wandstellen ein Armierungsgewebe oder Rissband in die Spachtelmasse eingearbeitet werden.

Welche Qualitätsstufen gibt es für Verspachtelungen?

Verspachtelungen werden in 4 Qualitätsstufen eingeteilt. Die Qualitätsstufe 1 (Q 1) steht für einfachste Verspachtelungen, an die keine optischen (dekorativen) Anforderungen gestellt werden. Sie eignet sich für das Aufbringen von Fliesen oder anderen keramischen Belägen. Die Qualitätsstufe 2 (Q 2) erfordert eine Angleichung aller Fugen, Schraubenköpfe, Innen- und Aussenecken sowie Anschlüsse bis zum Erreichen eines stufenlosen Übergangs zur Plattenoberfläche Sie eignet sich für mittel und grob strukturierte Wandbekleidungen, matte, füllende Anstriche und Beschichtungen. Die Qualitätsstufe 3 (Q 3)ist eine Sonderverspachtelung für erhöhte Anforderungen an die gespachtelte Oberfläche und eignet sich für fein strukturierte Anstriche und Beschichtungen. Die Qualitätsstufe 4 (Q4) Q 4 erfüllt die höchsten Anforderungen an die gespachtelte Oberfläche. Dafür muss die gesamte Oberfläche vollflächig deckend überspachtelt oder abgestuckt werden. Sie eignet sich für glatte oder strukturierte Wandbekleidungen, Lasuren oder Anstriche/Beschichtungen bis zu mittlerem Glanz, Stuccolustro oder andere hochwertige Glätt-Techniken.

Wie lange dauert es, eine Wand zu verspachteln?

Für 20 Quadratmeter Innenwandfläche benötigt ein Fachbetrieb inklusive Vorarbeiten in der Regel einen bis eineinhalb Tage.

Was kostet das Verspachteln von Wänden?

Die Kosten für das Verspachteln einer Wand sind von der je nach Wandzustand erforderlichen Vorbehandlung und der gewünschten Qualitätsstufe abhängig. Holen Sie sich noch vor der Auftragsvergabe mehrere Offerten ein, um das optimale Preisleistungsverhältnis zu finden.

Wände verspachteln?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular