Schlafzimmer streichen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Schlafzimmer streichen

Welchen Vorteil hat es, wenn ich einen Profi damit beauftrage, mein Schlafzimmer zu streichen?

Ein Schlafzimmer zu streichen ist nicht besonders kompliziert, aber etwas zeit- und arbeitsaufwendig. Wenn Sie also wenig Zeit haben, sollten Sie lieber einen professionellen Maler damit beauftragen, Ihr Schlafzimmer zu streichen. Vor allem wenn Ihre Wände zusätzlich ausgebessert oder grundiert werden müssen, ersparen Sie sich eine Menge Aufwand, wenn Sie das einfach den Profis überlassen.

Was ist beim Streichen eines Schlafzimmers zu beachten?

Im Schlafzimmer ist die richtige Farbwahl besonders wichtig fürs Wohlfühlen und Entspannen. Wählen Sie daher keine grellen Farben, die das Auge anstrengen und somit wach machen. Entscheiden Sie sich stattdessen für einen sanften Farbton, z.B. Pastellfarben. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass die Farbe, die Sie an Ihre Schlafzimmerwände bringen, keine Lösungsmittel oder andere schädliche Inhaltsstoffe enthält. Da Sie in diesem Zimmer jede Nacht sechs bis acht Stunden tief atmend verbringen werden, sollte die Farbe auf keinen Fall giftige Dämpfe ausstoßen.

Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, muss natürlich die Farbe gekauft werden. Berechnen Sie vor dem Kauf, wie viel Farbe Sie benötigen werden. Rechnen Sie hierzu die zu streichenden Quadratmeter aus, indem Sie Länge mal Breite für jede Wand multiplizieren und zum Schluss die Ergebnisse für die einzelnen Wände addieren. Rechnen Sie mit zwei Anstrichen für ein sattes Farbergebnis, Sie können von einem Verbrauch von etwa 150ml pro Quadratmeter ausgehen, bei Raufasertapete von einem Verbrauch von etwa 180ml pro qm.

Warum sollte ich mein Schlafzimmer streichen?

Ein Schlafzimmer ist ein Ort der Entspannung und Ruhe. Die richtige Wandfarbe kann diese Funktion unterstützen. Wenn Ihre Schlafzimmerwände und –decke also nicht mehr ansprechend aussehen, streichen Sie sie, um Ihre Schlafzimmeroase wieder in vollen Zügen geniessen zu können.

Welche Vorbereitungen sind vor dem Streichen eines Schlafzimmers zu treffen?

Bevor Sie mit dem Streichen in Ihrem Schlafzimmer beginnen können, sollten Sie sowohl die nähere Umgebung als auch den Untergrund entsprechend vorbereiten: Alle angrenzenden Flächen, die keine Farbe abbekommen sollen, müssen mit Malerkrepp abgeklebt werden. Grössere Flächen können Sie mit Abdeckfolie oder Zeitungspapier abdecken. Kleben Sie auch das mit Malerkrepp fest, damit es nicht verrutschen kann.

Der Untergrund muss tragfähig, sauber und unbeschädigt sein. Ist der Untergrund stark saugend oder sandig, ist es ratsam, unter die Farbe eine Grundierung aufzutragen. Handelt es sich bei Ihren Schlafzimmerwänden um unbeschichtete Gipskarton- oder Putzwände müssen Sie auf jeden Fall vor dem Streichen eine Grundierung auftragen. Diese verhindert, dass die Farbe später abplatzt oder sich Flecken bilden und begünstigt ein sattes, gleichmässiges Farbergebnis. Eine Grundierung ist auch dann zu empfehlen, wenn der Untergrund sehr dunkel ist und Sie mit einer hellen Farbe streichen wollen. Eventuelle Schäden in der Wand müssen vor dem Streichen verspachtelt werden

Was für Werkzeug und Material wird für das Schlafzimmerstreichen benötigt?

Für die Vorbereitung benötigen Sie Malerkrepp sowie Zeitungspapier oder Abdeckfolie zum Abkleben von Steckdosen, Sockelleisten und anderen angrenzenden Flächen. Für das Streichen benötigen Sie neben der Farbe Farbrollen, Pinsel (für Ränder und Ecken) sowie einen Holzstab zum Umrühren und eine Farbwanne, um die Farbe gleichmässig auf der Rolle zu verteilen. Es ist ratsam, alte Sachen beim Malern anzuziehen, damit Sie sich nicht Ihre gute Kleidung vollmalen. Wenn Sie auch die Decke streichen, setzen Sie sich am besten einen Papierhut oder ein altes Cap auf den Kopf, um zu verhindern, dass Ihnen Farbe auf die Haare tropft.

Welche Varianten gibt es beim Streichen vom Schlafzimmer?

Beim Streichen eines Schlafzimmers können Sie nicht nur zwischen verschiedenen Farben wählen, Sie können sich auch für eine Malertechnik entscheiden, um so hübsche Strukturen entstehen zu lassen, z.B. indem Sie die noch nasse Farbe mit einem Schwamm abtupfen oder mit einem Schwamm darüberwischen. Holen Sie sich Tipps und Ratschläge in Ihrem Baumarkt oder bitten Sie Ihren Malermeister um Vorschläge.

Wie viel Zeit muss für das Malern eines Schlafzimmers eingeplant werden?

Wie viel Zeit Sie für das Streichen Ihres Schlafzimmers einrechnen sollten, hängt zum einen von der Größe des Zimmers und zum anderen von dem Zustand der Wände ab: Müssen diese erst ausgebessert oder sogar grundiert werden? Dann dauert das ganze natürlich etwa doppelt so lange. Insgesamt sollten Sie auf jeden Fall einen Tag Arbeit für das Streichen einplanen. Planen Sie vor allem für die Vorbereitungsarbeiten ausreichend Zeit ein. Die dauern oft länger als man denkt.

Wie viel kostet es, ein Schlafzimmer streichen zu lassen?

Für das Streichen eines Kinderzimmers mit einer Länge von 3.70m und einer Breite von 2.80m inklusive Streichen der Decke sind bei Ofri zahlreiche Offerten von 180 Franken bis 890 Franken abgegeben worden. Die meisten der zahlreichen Offerten lagen zwischen 300 CHF und 450 CHF.

Schlafzimmer streichen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular