Decken streichen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular

Decken streichen

Sollte ich einen Profi meine Decke streichen lassen?

Das Streichen von Zimmerdecken unterscheidet sich nicht wesentlich vom Streichen von Wänden. Ein wichtiger Faktor besteht jedoch in der Arbeitshöhe. Insbesondere dann, wenn Sie sehr hohe Decken haben, sollten Sie einen Fachmann beauftragen. Der wird für eine sichere und ordentliche Durchführung der Arbeiten sorgen.

Was ist zu beachten beim Streichen von Decken?

Sie sollten sicherstellen, dass der alte Untergrund noch tragfähig und intakt ist. Tapeten sollten fest kleben und sich nirgendwo lösen. Andernfalls ist es möglich, dass die Feuchtigkeit der Farbe den Kleister noch weiter anlöst und die Tapete beim Streichen ganz herunter kommt. Auch Putz muss vollflächig in Ordnung sein und darf keine Fehlstellen aufweisen. Falls dies der Fall sein sollte, bessern Sie das auf jeden Fall vorher sorgfältig aus.

Warum sollte man regelmäßig die Decke streichen lassen?

An der Decke sammelt sich besonders viel Schmutz aus der Raumluft, vor allem in den Zimmerecken. Auch Spinnweben lassen sich nicht immer restlos entfernen. Wenn Sie einen Holzofen oder Kamin benutzen, lagert sich außerdem Ruß an den Wänden ab, der sehr schlecht abzuwaschen ist. Es empfiehlt sich also, in regelmäßigen Abständen die Decke mit einem Neuanstrich zu versehen.

Welche Vorbereitungen sind für das Streichen der Decke zu treffen?

Achten Sie darauf, dass alle Bereiche der Decke gut zugänglich sind. Lampen und sonstige an der Decke montierte Dinge müssen gut abgedeckt, besser noch abmontiert werden. Im Zimmer verbleibendes Mobiliar sollte ebenfalls gut abgedeckt werden. Selbst wenn so genannte feste Farbe verwendet werden soll, gibt es immer ein paar Spritzer. Zum Entfernen von Schmutz und Staub fegen Sie die Decke am besten einmal gründlich ab.

Welche Farbe ist für mich die richtige?

Zum Streichen der Decke können Sie grundsätzlich die gleichen Farben benutzen, wie zum Streichen von Wänden, also mit Dispersionsfarbe, Latexfarbe, Silikatfarben oder ähnlichem. Bei Ablagerung von Ruß oder Nikotin oder auch bei alten Wasserflecken sollte ein Sperrgrund benutzt werden, damit alte Verschmutzungen nicht durch die neue Farbschicht durchschlagen können.

Den optimalen Farbton wählen

Die Faustregel besagt: dunkle Decken machen ein Zimmer optisch niedriger, helle strecken den Raum nach oben. Je nach Raumhöhe können Sie sich daran orientieren. Im Falle einer Ofenheizung sollten Sie eventuell über einen schmutzunempfindlichen Farbton nachdenken. Dann wirkt die Decke länger frisch und gepflegt.

Wie viel Zeit muss für das Decke streichen eingeplant werden?

Der größte Aufwand beim Decke streichen besteht in den Vorarbeiten, als im Freiräumen des Zimmers, dem Abdecken von verbleibenden Möbeln und dem Abhängen von Lampen. Je nachdem, wie viele Grundierungs- bzw. Farbschichten aufgetragen werden müssen, die zwischendurch trocknen müssen, wird ein durchschnittlicher Raum kaum mehr als einen halben Tag beanspruchen.

Was kostet es, die Decke streichen zu lassen?

Eine Zimmerdecke streichen zu lassen geht recht schnell und ist damit auch nicht allzu teuer, immer vorausgesetzt, dass keine besonderen Problemstellungen, wie bröckelnder Putz o.ä. Auftauchen. Abhängig von der Größe Ihres Auftrages können Sie mit Angeboten ab 150,- CHF rechnen. Im Durchschnitt wurden 425,- CHF für Aufträge dieser Art gezahlt.

Unser Tipp

Wenn Sie Ihre Decke streichen lassen wollen, überlegen Sie, ob nicht die Wände gleich mit behandelt werden sollen. Der Aufwand ist nur unwesentlich höher, als wenn Sie die Decke allein in Angriff nehmen wollen. Anschließend sieht alles einheitlich frisch aus.

Decken streichen?

Jetzt gratis mehrere Offerten einholen!

Jetzt gratis Anfrage eingeben

Gratis und unverbindlich Angebote von verschiedenen Anbietern erhalten.


zum Anfrage-Formular